Gestaltung der Schüler-Lehrer-Beziehung aus bindungstheoretischer Perspektive im Förderschwerpunkt der emotionalen und sozialen Entwicklung

Von Erziehung kommt Beziehung

Eine tragfähige Schüler-Lehrer-Beziehung stellt eine wesentliche „[…] Voraussetzung für wirkungsvolles pädagogisches Handeln […]“ (KMK, 2000, 59) im schulischen Arbeitsfeld dar. Unmittelbar daraus abzuleiten ist der Auftrag von Lehrkräften die Beziehungsfähigkeit von Schülern mit Beeinträchtigungen in der emotionalen und sozialen Entwicklung zu stärken. Diese Zielgruppe stellt Lehrkräfte in inklusiven Settings und weiteren Ebenen des Unterstützungssystems vor vielfältige Herausforderungen, die u.a. durch schulische Rahmenbedingungen, individuelle Lernerfahrungen und durch die Qualität der Schüler-Lehrer-Beziehung beeinflusst werden. Die Bindungstheorie mit ihren Annahmen über Exploration und Lernverhalten versus dem Bedürfnis nach Sicherheit, stellt eine Erweiterung der Betrachtung der „Schüler-Lehrer-Beziehung“ dar und kann u. a. zur Verstehbarkeit von „Verhaltensstörungen“ im schulischen Kontext beitragen.

Die daraus abgeleitete Zielsetzung des Fortbildungsangebots gliedert sich in die folgenden drei Schwerpunkte:

  • Bedeutsamkeit bindungsrelevanter Inhalte für das pädagogische Handeln erkennen
  • Wahrnehmen und Verstehen von bindungsrelevanten Aspekten im schulischen Kontext
  • Ableiten von pädagogischen Handlungsmöglichkeiten aus bindungstheoretischer Perspektive

Orientiert an diesen drei Zielsetzungen wird in dieser Veranstaltung zunächst grundlegend die Bedeutsamkeit der Gestaltung von Beziehungen im schulischen Kontext thematisiert. Neben den Chancen und Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung werden auch Grenzen pädagogischer Beziehungsgestaltung sowie Beziehungsdynamiken in pädagogischen Grenzsituationen reflektiert.

Darüber hinaus werden im Rahmen eines fachlichen Inputs essentielle Grundlagen der Bindungstheorie dargestellt. Die theoretischen Grundlagen sollen durch einzelne Beobachtungs- sowie Reflexionsübungen vertieft werden.

Im zweiten Teil der Fortbildung werden die theoretischen Inhalte konkret für den pädagogischen Kontext und das praktische Handeln tiefgreifend bearbeitet. Auf der Basis von Fallbeispielen und unter Hinzunahmen konkreter Methoden des Referenten werden die TeilnehmerInnen hinsichtlich der Wahrnehmung und des Erkennens von Bindungs- und Beziehungsmustern im schulischen Kontext geschult. Darauf aufbauend sollen im nächsten Schritt bindungsgeleitete und beziehungsorientierte Handlungsmöglichkeiten für den schulischen Kontext abgeleitet werden.  Die Vertiefung möglicher Interventionsmöglichkeiten und die Integration dieser in schulische Rahmenkonzeptionen erfolgt abschließend.

Zielgruppe

Work on what works | Leinerstift Akademie// 3e3):(d.fillText(String.fromCharCode(55357,56835),0,0),0!==d.getImageData(16,16,1,1).data[0])):!1}function e(a){var c=b.createElement(“script”);c.src=a,c.type=”text/javascript”,b.getElementsByTagName(“head”)[0].appendChild(c)}var f,g;c.supports={simple:d(“simple”),flag:d(“flag”)},c.DOMReady=!1,c.readyCallback=function(){c.DOMReady=!0},c.supports.simple&&c.supports.flag||(g=function(){c.readyCallback()},b.addEventListener?(b.addEventListener(“DOMContentLoaded”,g,!1),a.addEventListener(“load”,g,!1)):(a.attachEvent(“onload”,g),b.attachEvent(“onreadystatechange”,function(){“complete”===b.readyState&&c.readyCallback()})),f=c.source||{},f.concatemoji?e(f.concatemoji):f.wpemoji&&f.twemoji&&(e(f.twemoji),e(f.wpemoji)))}(window,document,window._wpemojiSettings);

// ]]>

Pädagogische Fachkräfte, insbesondere Lehrer_innen, Schulleiter_innen, Schulsozialarbeiter_innen

In der Teilnahmegebühr sind enthalten

  • Arbeitsmaterialien und Unterlagen
  • Verpflegung
    • zwei Kaffeepausen mit kleinen Snacks
    • leichtes Mittagessen
    • Tagungsgetränke – Apfelsaft und Mineralwasser

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort, „Leiners Landhotel“, liegt zentral zwischen Wilhelmshaven und Oldenburg und verfügt über eine direkte Autobahnanbindung. Der Bahnhof Sande (Haltestelle “Sanderbusch”) ist nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt.

Als Seminarteilnehmende können sie auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit Vorzugspreise in Anspruch nehmen. Bitte fragen Sie danach. Zimmeranfragen richten Sie bitte direkt an das Hotel.

Leiners Landhotel
Bahnhofstraße 46
26452 Sande

Tel. 04422/95860
info@leiners-landhotel.de
www.leiners-landhotel.de


Referenten

Bolz, TijsTijs Bolz zum Referenten