Multifamilientherapie – Kein Hexenwerk!

Das Thema Multifamilientherapie ist in aller Munde. Das vor ca. 40 Jahren von Prof. Dr. med. Eia Asen und Prof. Michael Scholz entwickelte Konzept hat mittlerweile sein klinisch-therapeutisches Terrain verlassen und findet in verschiedensten Bereichen der Jugendhilfe Anwendung. In diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die (Arbeit mit der) Multifamilientherapie und lernen die Grundkompetenzen kennen. Die MFT ist keine bloße Methode, vielmehr ist sie eine Grundhaltung, die in diesem Kurs erläutert wird.

In der beruflichen Praxis ist zu erleben, dass Menschen in Konfliktsituationen andere Perspektiven entwickeln können, wenn sie auf Familien treffen, die sich in ähnlichen Situationen befinden. Diese Dynamiken macht sich die Multifamilientherapie zunutze. Als systemisch-familientherapeutisch orientierte Gruppenarbeit zielt dieser Workshop auf all jene ab, die sich für die (theoretischen) Grundlagen und die Grundhaltung der Multifamilientherapie interessieren.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte

In der Teilnahmegebühr sind enthalten

  • Arbeitsmaterialien und Unterlagen
  • Verpflegung
    • zwei Kaffeepausen mit kleinen Snacks
    • leichtes Mittagessen
    • Tagungsgetränke – Apfelsaft und Mineralwasser

Veranstaltungsort

Leinerstift e.V.
Dreeskenweg 6
26629 Großefehn

Wichtiger Hinweis

Änderung des Veranstaltungsortes

Da das Leiners Landhotel in Sande zum 30. April 2020 den Betrieb aufgeben muss, lautet der neue Veranstaltungsort

Leinerstift e.V.
Dreeskenweg 6
26629 Großefehn
Teilnehmende, die bereits für das Seminar angemeldet sind, erhalten hierüber eine gesonderte Mail.

 


Referenten

Kühn aktuellChristiane Kühn zum Referenten
Steffens, Jan-Dirk 2017Jan-Dirk Steffens zum Referenten