Vertiefungsseminar Hoch-Risiko-Klientel – „Systemsprenger“ in Schule und Jugendhilfe

Impulse, Handlungsmöglichkeiten und Settinggestaltung für junge Menschen in schwer belasteten Lebenssituationen und komplexen Hilfeverläufen

Dieses Seminar basiert auf dem Grundlagenseminar zum Themenschwerpunkt „`Hoch-Risiko-Klientel´ in Schule und Jugendhilfe“ (Systemsprenger), welche wir seit 2013 anbieten.

In diesem Seminar werden die praktischen Implikationen, welche die Debatte um die vermeintlichen „Systemsprenger“ nach sich zieht, vertieft und konkretisiert. Dabei stehen folgende Schwerpunkte im Mittelpunkt:

  • Settinggestaltung zwischen niedrigschwelligen Hilfen und intensiven Rahmungen
  • Effektive Entlastungs- und Zusatzangebote zur Erhöhung der Tragfähigkeit von bestehenden Settings und zur Vermeidung von Abbrüchen
  • Krisenanalyse
  • Mitarbeitersicherung und Umgang mit Grenzerfahrungen
  • Feedbackorientierte Verfahren
  • Vertiefung in der verstehenden Annäherung an scheiternde Interaktionsverläufe

Die Seminargestaltung erfolgt eng angelehnt an den praktischen Erfahrungen der Teilnehmer_innen und setzt die Bereitschaft zur selbstkritischen Reflexion mit eigenen Grenzerfahrungen voraus.


Referenten

2017 (sw)Prof. Dr. phil. habil. Menno Baumann zum Referenten